Insekten als natürliche Proteinquelle

Dass Insekten gesund und proteinreich sind, hört man nicht jeden Tag. Aber es stimmt. Selbst die Vereinten Nationen haben sie als hochwertige Nahrungsquelle empfohlen, da sie als Proteinquelle besonders ressourcensparend zu züchten sind. Und Achtung! – Schmecken tun sie auch! Etwa 2 Milliarden Menschen auf unserer Erde essen bereits regelmäßig Insekten. Lecker zubereitet sind sie nicht nur ein wertvoller Lieferant lebenswichtiger Aminosäuren, sondern auch ein echter Gaumenschmaus. Und auch in Deutschland gibt es immer mehr Menschen, die Insekten bereits gefuttert haben – Sei es im Urlaub oder in exotischen Restaurants. Durch die hohe biologische Wertigkeit der Proteine sind Insekten nicht nur für Menschen, sondern auch für unsere Haustiere eine ideale Proteinquelle.

Was der Wolf kann, kann unser Hund schon lange.

Der Wolf hat bereits früh erkannt, dass Insekten eine Delikatesse sind, die auch er gut und gerne frisst. Da die Jagd nach Insekten im Dickicht und Boden jedoch mühsam ist, blieb die nahrhafte Proteinquelle vorwiegend eine verdammt leckere Stärkung. Der Erdwolf (aus der Familie der Hyänen) aber ernährt sich vorwiegend von Insekten und hat sich perfekt auf die Jagd seiner Beute spezialisiert. Was ein Glückspilz! –  Aber auch wir können unseren Hunden heute gesundes und leckeres Protein anbieten, ihnen eine Freude machen und aus jeder Mahlzeit eine Delikatesse zaubern.

Nachhaltig und natürlich: Die perfekte Lösung!

Kaum zu glauben: Für den Warenverkehr mit Millionen Autos, Flugzeugen und Schiffen werden weniger Treibhausgase ausgestoßen, als für die Viehzucht. Bereits heute sind fast 80% aller landwirtschaftlichen Flächen in die Fleischproduktion einbezogen. Wir Menschen verbrauchen Unmengen an Ressourcen, aber auch unsere Haustiere haben einen erheblichen ökologischen Pfotenabdruck. Unsere Hunde essen beispielsweise fast dreimal so viel Fleisch wie ein Mensch.

Unsere Lösung ist genial: Insekten! Denn unsere vierbeinigen Freunde lieben unsere Insekten nicht nur zum fressen gern, sie helfen dadurch sogar der Umwelt. Insekten sind nämlich wahre Verwertungskünstler. Da sie wechselwarm sind, verschwenden sie keine Energie in die Körperwärme, sondern passen sich der Umgebungstemperatur an. Clever, denn dadurch wird die Nahrung besonders gut verwertet. Wie effizient fragst du dich? Ein Rind benötigt 10x mehr Energie für die Produktion der gleichen Menge an Proteinen wie Insekten!

Mit Futterzeit kannst du pro Mahlzeit 7 Badewannen Wasser einsparen, Treibhausgase senken, dem Antibiotikaeinsatz und der Nitratanreicherung unseres Grundwassers entgegentreten und – ganz wichtig – deinem Hund etwas gutes tun.

In 80% aller Länder

essen Menschen Insekten.

7 Badewannen

Wasser sparst du bei jeder Fütterung (300g) unserer Mahlzeiten.

58%

So hoch ist der Proteingehalt der Insekten.

Welche Insekten?

Wie schützen wir effektiv Wälder vor der Abholzung? Indem wir die Soldatenfliege (Hermetia illucens) als Proteinquelle nutzen. Ihr Eiweiß ist sehr nahrhaft und ergiebig. Im Vergleich zum Anbau von Sojabohnen, kann auf der gleichen Fläche jedes Jahr die 150-fache Menge an Protein gewonnen werden. Die Schwarminsekten benötigen nicht viel Platz und sind vergleichsweise anspruchslos. Gefüttert werden die Insekten streng vegetarisch und garantieren so optimale Nährstoffe. Die Larven wachsen besonders schnell und benötigen gerade einmal zwei Wochen für ihre Entwicklung.